HYDRO L.O.G.® - FOOD&BEVERAGE

CIP Systeme, Schank- und Zapfanlagen
Wirksame und sichere Biofilmprophylaxe

Über Cleaning in Place (CIP) Anlagen mit integrierter CIP-Steuerung werden Produktionsanlagen, Rohrleitungen und Filter in der Getränke- und Lebensmittelindustrie vor Ort vollautomatisch gereinigt und desinfiziert. CIP Prozesse sind auf das jeweilige Getränk oder Lebensmittel abgestimmt, befolgen jedoch alle zumeist dieselben Prozessschritte wie Vor- und Zwischenspülungen mit Wasser, Spülgänge mit Reinigungsmitteln, sowie die Desinfektion als finalen Schritt.
Zu den Reinigungsmitteln zählen unter anderem alkalische Lösungen (z.B. Natriumhydroxid oder Kaliumhydroxid), saure Lösungen auf Basis organischer Säuren, oder auch chloralkalische Reinigungsmittel (z.B. Natriumhypochlorit). Zudem werden überwiegend Desinfektionslösungen eingesetzt, die den nötigen aktiven Sauerstoff zur Oxidation von unerwünschten Mikroorganismen liefern. Aufgrund seiner guten Umweltverträglichkeit wird Wasserstoffperoxid bevorzugt eingesetzt, allerdings werden hohe Konzentrationen benötigt und es kommen längere Stehzeiten der Anlage – bedingt durch lange Einwirkungszeiten – hinzu.
HYDRO L.O.G.® mit aktivem Wirkstoff Wasserstoffperoxid (H2O2) wird in geringen Dosen im Zuge des CIP in die Leitungen und Anlagen eingebracht. Durch die Wirkstoffverstärkung können, im Vergleich zu herkömmlichen Wirkstoffen, geringere Dosen eingesetzt und kürzere Einwirkungszeiten eingestellt werden – bei voller Wirkung auch im Biofilm.

Auch bei Schank- und Zapfanlagen ist Hygiene von wesentlicher Bedeutung. Dabei wird zunehmend auf chlor- und alkoholhaltige Desinfektionsmittel verzichtet, um eine umweltbewusste Vorgangsweise zu gewährleisten und um den Geschmack von Lebensmitteln und Getränken nicht zu beeinflussen. Hier bewährt sich HYDRO L.O.G.® auf Basis geringen Einsatzes von Wasserstoffperoxid.
Mittels HYDRO L.O.G.® werden die Leitungen und der darin vorhandene Biofilm in der Schank- und Zapfanlage wirksam behandelt, da die antimikrobielle Wirkung direkt vor Ort entfaltet wird. Aufgrund der natürlichen Wirkstoffverstärkung sind niedrige Konzentrationen von HYDRO L.O.G.® bereits höchst wirksam, was zum einen materialschonend und zum anderen umweltschonend ist.

 

Fakten

  • Sichere Eliminierung von Erregern im Wasser und im Biofilm
  • Niedrige Wirkstoffkonzentrationen aufgrund der Wirkstoffverstärkung
  • Humantoxikologisch unbedenklich
  • Materialschonend und umweltbewusst
FaLang translation system by Faboba